PSYCHOLOGEN/-IN

Webseite Psychologische Beratungsstelle Mannheim-Süd

Mannheim ist Lebensfreude, Wirtschaftskraft und Inspiration: Es pulsiert, es wächst, es lockt und es

begeistert. Doch die Quadratestadt überzeugt auch als innovative Arbeitgeberin auf ganzer Linie –

mit vielseitigen Berufen, die vermeintlich Unvereinbares in Einklang bringen: Offenheit und Zukunftsorientierung

treffen hier auf große Jobsicherheit; gesellschaftlich relevante, sinnhafte und abwechslungsreiche

Tätigkeiten auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Begleiten Sie uns auf unserem

Weg zu einer der modernsten Stadtverwaltungen Deutschlands!

Für die Psychologische Beratungsstelle Süd des Fachbereichs

„Jugendamt und Gesundheitsamt“ suchen wir zum 01.05.2019

eine/n

PSYCHOLOGEN/-IN

-Entgeltgruppe 13 TVöD- befristet für ein Jahr als Elternzeitvertretung

mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen

Arbeitszeit (zzt. 19,5 Std.).

Ihre Aufgaben

Sie arbeiten in unserem Regionalteam Süd und führen eigenständig Beratungen von Kindern,

Jugendichen, Eltern und Fachleuten gemäß der konzeptionellen Ausrichtung und den inhaltlichen

Schwerpunkten der Beratungsstelle durch. Diese liegen, neben der allgemeinen Erziehungsberatung, u.a.

in der Beratung von Familien in akuten Belastungssituationen (z.B. Trennung und Scheidung), Familien

mit kleinen Kindern (0-3 Jahren), sozial benachteiligten Familien und in der Beratung von Migrantenfamilien

auf der Basis einer kultursensiblen Haltung.

Dazu kommen Kooperations- und Vernetzungsaufgaben, die fachliche Unterstützung anderer

Einrichtungen, sowie Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit.

Ihr Profil

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in mit viel Eigeninitiative, hoher Belastungsfähigkeit und der Bereitschaft,

sich in den vielfältigen Aufgabenbereichen der Beratungsstelle fachlich zu engagieren.

Neben einem abgeschlossenen Psychologiestudium (Master bzw. Diplom (Uni)) erwarten wir fundierte

Kenntnisse in psychologischer Diagnostik, klinischer und pädagogischer Psychologie, Entwicklungspsychologie

und Psychopathologie.

Des Weiteren sollten Sie über eine (zumindest begonnene) curriculare therapeutische Zusatzausbildung

(mit personenzentriertem, systemischem, verhaltenstherapeutischem oder vergleichbarem Hintergrund)

verfügen.

Einschlägige Berufserfahrungen in der Beratung von Familien und/oder im Bereich Frühe Hilfen sowie

fundierte Sprachkenntnisse wären von Vorteil. Außerdem sollten Sie über eine hohe soziale Kompetenz

verfügen und Freude an der Arbeit in einem großen multiprofessionellen Team haben.

Die Stadt Mannheim hat sich auf Leitlinien für Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit

verpflichtet (nachzulesen im Internet unter www.mannheim.de/leitlinien) und wir erwarten von unseren

Mitarbeitern/innen, dass sie diese aktiv leben. Sie bringen die hierzu erforderliche Befähigung mit.

Unser Angebot

Neben beruflicher Sicherheit und Familienfreundlichkeit bieten wir Ihnen ein attraktives, vielfältiges

Arbeitsumfeld mit verschiedenen Zusatzleistungen, bereichernde interkulturelle Erfahrungen sowie eine

abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.

Für Beschäftigte halten wir ein eigenständiges Angebot zur Kinderbetreuung im „Stadtnest²“ vor.

Die Stadt Mannheim setzt sich für Chancengleichheit ein.

Daneben würden wir es begrüßen, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Mannheim nehmen würden.

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne: Frau Alscher unter Rufnummer 293-6040, Personalfragen Herr Müller vom Fachbereich Organisation und Personal unter der Rufnummer 293-9564. Wir freuen uns auf

Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 15.03.2019 über unser Bewerbungsportal unter

www.mannheim.de/jobs.

Entdecken Sie online, was Mannheim bietet:

www.visit-mannheim.de

ONLINE-BEWERBUNG

ERWÜNSCHT